11.10.2021 | Münster

Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern

LEHRGANG

Das Zollrecht hat für die Import- und Exportwirtschaft weitreichende Bedeutung. Die komplizierten Regeln bergen für viele Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Risiken, bieten aber gleichzeitig auch Chancen für Gestaltungen. Zwischen der Europäischen Union und vielen Drittstaaten gibt es Freihandelsabkommen und Vereinbarungen über Zollvergünstigungen. Auch die richtige Wareneinreihung in den Zolltarif und die Bestimmung des Zollwerts sind von erheblicher Bedeutung für die Höhe des Zollbetrags. Den betroffenen Unternehmen fällt eine in dieser Hinsicht unwirtschaftliche Vorgehensweise oft nicht auf. Hier liegt immenses Kostensenkungspotenzial verborgen. Von großer wirtschaftlicher Bedeutung ist auch die Verbrauchsteuerberatung. Der Kreis der betroffenen Unternehmen wird vor allem durch die Energiesteuer stetig größer, die Rechts- und Verfahrensvorschriften werden immer komplizierter.

Für Steuerberater eröffnet sich durch den Erwerb des Fachberatertitels ein neues Betätigungsfeld, zumal seit Einführung des „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten“ der Beratungsbedarf zugenommen hat. Nutzen Sie diese Chance!

Unser Lehrgang vermittelt die zum Erwerb des amtlichen Titels "Fachberater/in für Zölle und Verbrauchsteuern" nach § 4 Abs. 1 der Fachberaterordnung erforderlichen besonderen theoretischen Kenntnisse (Zertifizierung durch die Steuerberaterkammer Berlin vom 22. April 2021).

Lehrgangskonzept:
  • 120 Zeitstunden, 3 vierstündige Leistungskontrollen, 12 Module in vier Wochenblöcken
  • Zur Vorbereitung auf den Lehrgang erhalten Sie von uns Literaturhinweise.

Teilnehmergebühr:
  • 4.100,00 € inkl. ausführlicher Arbeitsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen
  • 250,00 € für die Leistungskontrollen (buchbar nach Beginn des Lehrgangs)
  • ./. 200.00 € Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 30. Juni 2021!

Termine und Inhalte:

1. Woche: 11. Oktober bis 15. Oktober 2021

Inhalte: System des Zollrechts, Formen der Zollanmeldung, Überführung in Zollverfahren, Beachtung von Verboten und Beschränkungen, Zolltarif, Entstehungstatbestände der Zollschuld, Zollpräferenzen, Zollwert, Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter, Organisation der Zollabteilung im Unternehmen

2. Woche: 25. Oktober bis 29. Oktober 2021

Inhalte: 1. Klausur, Vorübergehende Verwendung, Zolllager, Erlass, Erstattung, Nacherhebung von Zollschulden, Ausfuhrverfahren, Umsatzsteuer bei der Ausfuhr, Ausfuhrverbote und -genehmigungen, Versand, Aktive Veredelung, Passive Veredelung, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer

3. Woche: 8. November bis 12. November 2021

Inhalte: Anti-Dumpingzölle, Außenprüfung, Grundlagen des Marktordnungsrechts, Prüfung und Rechtsschutz, Agrarzölle, Exportsubventionen, 2. Klausur, Grundlagen des Verbrauchsteuerrechts, Besteuerung von Energieerzeugnissen

4. Woche: 29. November bis 3. Dezember 2021

Inhalte: Besteuerung von Erdgas, Strom und Kohle, Steuerliche Entlastung im Verbrauchsteuerrecht, Besonderheiten des Straf- und Bußgeldverfahrens, Besonderheiten des Rechtsschutzes, 3. Klausur

Für die genauen Uhrzeiten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung einen detaillierten Kursplan.

Seminardetail

Termin 11.10.2021 08:30 Uhr -
03.12.2021 13:00 Uhr


Seminarort Factory Hotel GmbH & Co. KG
An der Germania Brauerei 5
48159 Münster
126,00 € Preis für ÜF / EZ


Referenten Prof. Dr. jur. Hans-Michael Wolffgang


Teilnehmergebühr 4.100,00 € pro Person
*reduziert für Neubestellte


Ansprechpartner

Joachim Kempin Telefon: +49 30 240087-28


Anmelden




Kontakt

Seminare und Kongresse Tel.: +49 30 240087-0
Fax.: +49 30 240087-99