24.05.2022 | Frankfurt

Der Steuerstreit 4.0: Steuerliche Rechtsbehelfe digital und analog richtig führen

Steuerliche Rechtsbehelfsverfahren zu begleiten, gehört zu den Kernaufgaben eines Steuerberaters. Die steuerliche Beratung wird zunehmend digital, was auch die Rahmenbedingungen für Rechtsbehelfsverfahren verändert. Wer die Praxis des Verfahrensrechts kennt und geschickt zu nutzen weiß, dem öffnen sich zahlreiche Chancen. Gleichzeitig lauern diverse Fehlerquellen und Haftungsrisiken, die es zu vermeiden gilt.

Ausgehend von den verfahrensrechtlichen Grundlagen vermittelt das Seminar anhand von Praxisfällen das nötige Wissen, um steuerliche Rechtsbehelfsverfahren professionell und auf dem neuesten Stand der Technik zu betreuen. Die Referenten zeigen Lösungen für typische Verfahrenssituationen auf und gehen auf Instrumente ein, die in der Praxis oft zu Unrecht ignoriert werden. Auch internationale Instrumente, insbesondere internationale Schieds- und Verständigungsverfahren, sind Teil des Programms.

Schwerpunkte
  • Einspruchsverfahren
  • Finanzgerichtliches Klageverfahren
  • Verfahren vor dem Bundesfinanzhof
  • Internationale Schieds- und Verständigungsverfahren
  • Einstweiliger Rechtsschutz
  • Management von Zinschancen und -risiken
  • Digitalisierung des Steuerstreits und elektronische Akte
  • Akteneinsicht und DSGVO

Seminardetail

Termin 24.05.2022
09:00 - 17:00 Uhr


Seminarort IntercityHotel Frankfurt Hauptbahnhof Süd
Mannheimer Str. 21
60329 Frankfurt
116,00 € Preis für ÜF / EZ


Referenten Prof. Dr. Michael Hendricks
Dr. Christina Hildebrand


Teilnehmergebühr 430,00 € pro Person
*reduziert für Neubestellte


Ansprechpartner

Simone Aulich Telefon: +49 30 240087-27


Anmelden


Weitere Termine

19.10.2022 / München


Kontakt

Seminare und Kongresse Tel.: +49 30 240087-0
Fax.: +49 30 240087-99