15.02.2023 | ( - )

Live-Webinar: Remote Work und Auslandsentsendungen: LOHNSTEUER, BETRIEBSTÄTTEN UND SOZIALVERSICHERUNG

Das Webinar ist derzeit ausgebucht! Weitere Termine siehe unten.

Spezialseminar

Schlagworte wie Remote Work, Teleworking, Flex Work oder Employer of Records sind in der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig ist der Arbeitsmarkt in den letzten Jahren zunehmend internationaler geworden: Mitarbeitende wollen nach dem Urlaub noch einige Tage im Ferienhaus in Spanien arbeiten, Grenzgänger arbeiten tageweise im Home Office, Unternehmen rekrutieren wegen des Fachkräftemangels Mitarbeitende aus unterschiedlichsten Ländern und ermöglichen diesen, ihre Tätigkeit in Ihrem Heimatland auszuüben. Daneben hat die klassische Auslandsentsendung in der Praxis weiterhin ihre Bedeutung. Die verschiedenen Formen grenzüberschreitender Tätigkeiten werfen eine Vielzahl steuerlicher und sozialversicherungsrechtlicher Fragen auf.

Wenn Sie auch Mandanten haben, die sich mit diesen Fragestellungen auseinandersetzen, ist diese Veranstaltung genau richtig für Sie. Unsere Referenten vermitteln Ihnen einen Überblick über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, informieren Sie über die aktuellen Entwicklungen und geben Ihnen anhand zahlreicher Beispiele wertvolle Praxishinweise.

Schwerpunkte

  • In welchen Ländern entstehen steuerliche Verpflichtungen und wie wird Doppelbesteuerung vermieden?
  • Was ist bei beschränkt Steuerpflichtigen zu beachten?
  • Was ändert sich durch den neuen Auslandstätigkeitserlass?
  • Welche Besonderheiten gelten bei grenzüberschreitend tätigen Geschäftsführern?
  • In welchen Fällen droht ein Betriebsstättenrisiko?
  • In welchem Staat ist der Arbeitgeber verpflichtet Sozialversicherungsbeiträge abzuführen und welche Dokumentationsverpflichtungen bestehen?
  • Welche Auswirkungen hat der Wechsel aus dem deutschen in ein ausländisches Sozialversicherungssystem für den Mitarbeitenden und die Familienangehörigen in Bezug auf die Daseinsvorsorge?
  • Welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben aus den über- und zwischenstaatlichen Regelungen im Bereich der sozialen Sicherheit (VO (EG) 883/2004 oder bilateralen Abkommen über Soziale Sicherheit?

Dieses Seminar ist für Fachberater für Internationales Steuerrecht als Plichtfortbildung nach § 9 Fachberaterordnung geeignet - 6,5 Zeitstunden.

Dozenten

Ulrich Buschermöhle, Rentenberater, Winterbach

Dr. Oliver Schmidt, StB, Hamburg

Mathias Schmitt, StB, München

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

  • Das Seminar wird mit „Zoom" durchgeführt.
  • Computer oder mobiles Endgerät mit Lautsprechern (alternativ: Kopfhörer) und laufende Kamera
  • stabile Internetverbindung
  • aktueller Browser (Internet Explorer 10 oder höher, Microsoft Edge 38.14393.0.0 oder höher, Google Chrome 53.0.2785 oder höher, Safari 10.0.602.1.50 oder höher, Firefox 49.0 oder höher)
  • Seminardetail

    Termin 15.02.2023
    09:00 - 17:00 Uhr


    Seminarort

    ( - )


    Referenten Ulrich Buschermöhle
    Dr. Oliver Schmidt, Mathias Schmitt


    Teilnehmergebühr 420,00 € pro Person
    *reduziert für Neubestellte


    Ansprechpartner

    Joachim Kempin Telefon: +49 30 240087-28


    Anmelden


    Weitere Termine

    02.03.2023 / ( - )
    18.04.2023 / Düsseldorf
    13.06.2023 / Berlin
    21.09.2023 / Frankfurt
    11.10.2023 / ( - )


    Kontakt

    Seminare und Kongresse Tel.: +49 30 240087-0
    Fax.: +49 30 240087-99