28.09.2022 | Dortmund

Besteuerung ausländischer Betriebsstätten

Spezialseminar - 2 Tage

Tag 1: 13:30 bis 19:00 Uhr
Tag 2: 09:00 bis 15:00 Uhr

Die Beratung mittelständischer Unternehmen ist zunehmend international geworden. Bei grenzüberschreitenden Unternehmensaktivitäten kommt der Definition der Betriebsstätte eine zentrale Bedeutung zu. Ausländische Staaten folgen der OECD-Auffassung und einem deutlich erweiterten Betriebsstättenbegriff. So kann bereits bei der Erbringung von Dienstleistungen oder der Entsendung von Mitarbeitern eine Betriebsstätte vorliegen. Besteuerungskonflikte mit erheblichen Steuerrisiken für die Unternehmen sind vorprogrammiert. Wie lassen sich solche Risiken vermindern bzw. beseitigen?

Wie sind die Ergebnisse aus einer Auslandstätigkeit zu ermitteln und welche Aufzeichnungspflichten ergeben sich? Welchem Staat steht in welcher Höhe aus der Auslandsbetriebsstätte ein Besteuerungsrecht zu?

Unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen auf internationaler Ebene, insbesondere durch die OECD, werden diese Fragenkomplexe in unserem Seminar praxisnah behandelt.

Schwerpunkte

Einführung
  • Strukturierungsalternativen bei grenzüberschreitenden Investitionen
  • Ungewolltes Entstehen von Betriebsstätten ( wie "unechte" Dienstleistungsbetriebstätte)
  • Asymmetrien bei der Betriebsstättendefinition

Betriebsstättendefinitionen
  • Betriebsstätte und ständiger Vertreter nach AO
  • Betriebsstätte nach Art. 5 OECD-MA
  • Lösung von Qualifikationskonflikten

Weiterentwicklung der Betriebstättendefinitionen durch OECD, G 20 aufgrund der Digitalisierung der Wirtschaft

Besteuerungssystematik
  • Gewinnfall
  • Verlustfall

Gewinnermitteilung und Einkünftezurechnung
  • Abgrenzung von Gewinnermittlung und Einkünftezurechnung
  • Reichweite der Selbstständigkeitsfiktion
  • Anwendung auf Einzelbereiche
  • Spezielle Betriebsstättenarten

Lohnsteuer und Besteuerungskonflikte bei der Besteuerung der Arbeitnehmer
  • Umsatzsteuer
  • Ausgewählte Länder

Dieses Seminar ist für Fachberater für Internationales Steuerrecht als Pflichtfortbildung nach § 9 Fachberaterordnung geeignet - 10,0 Zeitstunden.

Seminardetail

Termin 28.09.2022 13:30 Uhr -
29.09.2022 15:00 Uhr


Seminarort Hotel Radisson Blu Dortmund
An der Buschmühle 1
44139 Dortmund
109,00 € Preis für ÜF / EZ


Referenten Prof. Dr. Christian Schmidt
Dipl.-Kffr. Susann van der Ham


Teilnehmergebühr 715,00 € pro Person
*reduziert für Neubestellte


Ansprechpartner

Simone Aulich Telefon: +49 30 240087-27


Anmelden


Weitere Termine

24.10.2022 - 25.10.2022 / Hamburg
07.12.2022 - 08.12.2022 / Frankfurt


Kontakt

Seminare und Kongresse Tel.: +49 30 240087-0
Fax.: +49 30 240087-99